Shimshon, 23.11., 20 Uhr

November 27th, 2019

Bei manchen Anfragen fühlt man sich geehrt. Hier war es wieder so. Shimshon aus Plauen will im Galeriehaus auftreten und ich gehe ehrfürchtig zur XLR-Kabel-Kiste.

„Sicherlich stand dieser Koffer schon ewig so inmitten einer pampösen Fläche unter einem alten verwachsenen Apfelbaum. Dieser Koffer und dieser Mantel. In der Tasche des Mantels eine verwaschene, nie abgeschickte Postkarte: “Noch aber find ich Welt in Deinen Augen. S.“ Diese Wildnis – einst ein Hinterhof, umgrenzt von den Mauern verschiedenster Etablissements: Kneipen, Kinos, Eingänge, Absteigen, ein Varieté – erhielt seltsamerweise diesen stehengelassenen Koffer, konservierte diesen Moment Leben. Ein alter Koffer lebt! Du spürst es in Deiner Seele!

Nun steht dieser Koffer inmitten einer Band und klingt durch die Musiker – das ist „Shimshon“: Sie klingen rau, nach altem Blues, Swing und Jazz, nach verschwommenen Nächten und verregneten Tagen, rauschendem Tanz und zarter Liebe, klingen nach Artistengepäck und Varieté, sie klingen und erzählen mit Banjo, Gitarren, Schlagzeug, Kontrabass, Saxophonen und Stimme. Schier eine Geburt ist’s den Koffer zu öffnen, den Mantel zu breiten:…“Noch aber find ich Welt“!“

Philipp Wiechert – Gitarre, Banjo
Franz Gruber – Kontrabass
Jens Wunderlich – Schlagzeug
Jörg Piesendel – Saxophone, Harp
Jens Bühring – Gesang

Eintritt 8 Euro (7 Euro im Vorverkauf bei www.culticks.com)

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply