Secret Source, 8. Juni, 20 Uhr

Juni 3rd, 2019

Am Samstag wird es sphärig im Galeriehaus. Die mittlerweile weit über die Grenzen Hofs hinaus bekannte Trip-Hop-Formation Secret Source lädt dann zu einem akustischen Ritt zu den Sternen. Beginn ist 20 Uhr, der Eintritt beträgt 8 Euro (7 Euro im Vorverkauf bei www.culticks.com).

„Das Musikprojekt hat sich dem „Trip-Hop“ verschrieben. Entwickelt hat sich der melancholisch-atmosphärische Sound in den 1990er-Jahren im britischen Bristol aus dem Hip-Hop, dessen Dicke-Hose-Attitüde er aber hinter sich lässt. Viele Alben von Bands und Künstlern wie Portishead, Massive Attack oder Tricky gelten heute als moderne Klassiker. „Ape Shift“ macht sich im CD-Regal gut neben diesen Scheiben.

Das liegt auch daran, dass Secret Source – bei aller Vertrautheit der Mittel – eben nicht bloß kopieren. Oft gehen die Franken vertrackter, sperriger, exzentrischer mit dem Genre um als ihre englischen Vorbilder. In seinem Wölbattendorfer Studio hat Markus Plietsch elektronische Klangkonstrukte zusammengeschraubt, die sich nicht selten abseits gängiger Tonarten bewegen. Darüber flirren und mäandern Gitarren- (Oliver Schmidt) und Bassläufe (Markus Plietsch) wie Irrlichter umher. Schlagzeuger Mike Müller entpuppt sich als großer Könner an seinem Instrument und verleiht dem Klangcocktail mit herrlich verschrobenen Rhythmusmustern eine weitere aberwitzige Dimension.

Höhepunkte beschert den Songs besonders Greta Plietschs Gesang, der sich am treffendsten als „betörend“ beschreiben lässt. Mal schlängeln sich die Gesangslinien – sinnlich, sexy, sirenenhaft – durch das farbenfrohe Dickicht der Klangfarben, mal lassen sie – kratzbürstig und verzerrt – aufhorchen. „All beauty is mine“ („Alle Schönheit ist mein“) singt Greta im melodisch überreich bestückten ersten Song des Albums, „Al(l)one“. Man glaubt es sofort.“

Frankenpost, 15.04.2019

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply