Galeriehaus Hof contemporary arts +++ performances +++ art of music +++ poetry

Galeriehaus Hof

Werner surft jetzt über der Titanic!

Bazodee | 18.02. | 20 Uhr

Februar 6th, 2023

Bazodee ist eine Jazz/Progressive Rock/Fusion Band die während dem ersten Lockdown der Covid-Pandemie im März 2020 gegründet wurde.

Die ersten Songs entstanden remote, was zu einem musikalischen Mix aus abgecheckten Arrangements mit freier Improvisation geführt hat.

2021 wurde nach erfolgreichem Crowdfunding Projekt die erste EP produziert und im Frühjahr 2022 veröffentlicht.

Daraufhin folgte die erste Tour im April 2022, sowie Festivals im Sommer und die zweite Tour im Dezember.

Mittlerweile umfasst das Set ein ausgewogenes Repertoire aus Rock, Funk, Psychedelic und Jazz kombiniert mit einer fassenden Liquid-Light show.

Spotify: https://open.spotify.com/artist/6qzTfGcHNa5Gol8y6yULDV…

Instagram: https://www.instagram.com/bazodeemusic/

Heute doch nicht…

Dezember 25th, 2022

Das LeseDing #16 | 17.12. | 20 Uhr

Dezember 16th, 2022

Zum sechzehnten Mal laden die Gastgeber Michael Böhm und Roland Spranger zum „LeseDing“ ins Galeriehaus – der Show mit Spaß an Wortabenteuern und Literatur-Entdeckungen.

Das Motto lautet wieder: Zuhören oder Vorlesen. Open Mike im Galeriehaus. Wer will, kann ans Mikro treten und einen Text zum Besten geben. Eigenes oder Fremdes. Poesie oder Manifest, Fantasy oder Tagebuch, das Lieblingscomic aus der Kindheit oder die aktuelle Gute-Nacht-Lektüre: Jeweils 10 Minuten lang gehört die Bühne im Galeriehaus einem Performer.

Alles ist erlaubt bei einer Literatur-Show ohne Regeln, ohne Wertung, ohne Schmarrn.

Red On + Subrihanna / F.I.S. | 10.12. | 20 Uhr

Dezember 7th, 2022

Die schwarzen Dächer von Hof präsentieren:

RED ON + SUBRIHANNA

Live audio/visual Ambient Electronica, Kraut, Post-Rock
Das Projekt Red On um Labelmacher, Produzent und DJ Philipp Roth bleibt konstant im Wandel. So standen zuletzt vermehrt interdisziplinäre Kollaborationen und größere Live-Formate im Fokus – unter anderem mit VJ Subrihanna. Bild und Ton als gemeinsamer Moment. Ein Untersuchen der Grenzen zwischen Club, Popmusik und audiovisueller Installation. Im Herbst erschien mit dem Album »Drums« nun endlich neues Studio-Material.


»›Drums‹ erzeugt mit seinen verdichteten Sounds, minimalistischen Patterns und kaum zu identifizierenden Geräuschen eine fremdartige Vertrautheit beim Hören. Wie ein Spaziergang bei dichtem Nebel. Alles ist fragil, nichts zerbricht. Hauptsache man bleibt in Bewegung.« – Neølyd

Auf dem Album etabliert Red On einen vielschichtigen, kollektiven Soundkosmos und vertieft sein Interesse an akustischem Schlagzeug und gelayerten Rhythmen – Elemente, die auch die audio/visuellen Live-Performances mit Subrihanna prägen. Lofi-Pop-Skizzen tauchen aus ausufernden Post-Rock-Jams auf. Live-Techno, eine laute Krautrock-Posse, ein Jazz-Ensemble, oder sehr konzentrierte Geräusch-Musik. Als Teil dieser Live-Shows, sowie in diversen Musikvideos collagiert Subrihanna Beiträge von anderen Künstler*innen mit Video-Synthesizern, sammelt vielschichtig Material und entwirft so eine visuelle Welt zum Konstrukt Red On.
https://verydeeprec.bandcamp.com/album/drums

https://www.facebook.com/redonmusic
https://www.instagram.com/red_on__/
https://www.instagram.com/subrihanna/ https://www.youtube.com/watch?v=bm7AOK9Sgyw…
**************************
F.I.S.
Die Songs von FIS sind wie Fotos von vor 20 Jahren.
Die Instrumente sind Gitarre, Orgelsynthesizer, Bass, Stimme und ein komischer Drumcomputer. Erwartet nichts Lautes.
https://fisfisfisfis.bandcamp.com/releases
https://cassettendienst.bandcamp.com/album/sisyphos

Beginn: 20 Uhr
Tickets: 10 Euro / Nur Abendkasse! / Only at the door!

“A thin layer of snow covered the roofs of the buildings.
Only the sky beyond those roofs glistened with a reddish hue.”
Endo Shusaku

Ekstra-Trio | 6.12. | 20 Uhr

Dezember 4th, 2022

as Esktra Trio um Tizian Hartmann (Klavier), Alexander Gerl (Schlagzeug) und Alexander Baum (Bass) kommt am 06.12. ins Galeriehaus Hof. Mit im Gepäck haben sie Eigenkompositionen – hier und da auch die ein oder andere bekanntere Nummer! Es wird ein Jazz Fest!

Wir freuen uns auf euch!

Geschlossene Gesellschaft | 3.12. |

November 30th, 2022

Am 3. Dezember sind wir gebucht. Das können Sie übrigens auch.

Zeilen und Zoigl noir | „Komorebi“ – Musikalische Lesung mit Tom Hohlfeld & Linda Trillhaase | 25.11. | 20 Uhr

November 22nd, 2022

Tom Hohlfeld wird gemeinsam mit Linda Trillhaase seine „lyrischen Lichtspiele im Alltagsdickicht“ – „Komorebi“ – präsentieren.

Zitat aus dem Klappentext: „Schneller. Mehr. Höher. Mehr. Weiter. Mehr. In einer beschleunigten Gesellschaft stolpert das erzählende Ich im rasenden Stillstand über sich selbst. Ausbruchwillig entreißt es sich dem städtischen Grau und beginnt sich wieder mit jedem Wandersschritt all dem Phantastischen der Natur anzuverwandeln.

52 lyrische Meditationen aus Tom Hohlfelds Feder, wie sich jemand durch Innehalten endlich wieder zu bewegen entdeckt.“

Linda Trillhaase wird mit ihren Chansons – vertonten Stücken aus dem literarischen Erbe um Lasker-Schüler, Morgenstern, Heine, Goethe, Mörike u. a. – einen klangschönen Rahmen für diesen Abend bilden.

Bildnachweise: Dennis Lohann, Anton Peschel

Peter van H.: Der etwas andere Franke | 19.11. | 20 Uhr

November 15th, 2022

Echtes Grassroot im Galeriehaus: Peter van H. spielt seine Gitarre und singt.

Echt, authentisch, ehrlich. Galeriehaus halt. Hörenswert!

Der Eintritt ist frei, von Spenden wollen wir nicht abhalten.

„Trio Noir“ – Dunkle Texte, nachtaktiver Soundtrack | 11.11. | 20:00 Uhr

November 6th, 2022

Drei Autoren, deren Schnittmenge das Absurde, Verlorene, Abgründige ist und deren Stoffe Kraftfelder zwischen Nähe und Distanz, Sehnsucht und Obsession, Absturz und Regelbruch ausloten, entfesseln auf der dunklen Seite der Literatur ihre ganz eigene Sogwirkung.

Roland Spranger liest aus seinem Erzählband „A Kind Of Blue“, Alexander Pfeiffer liest aus seinem Erzählband „Mitternachtssymphonie“, Stefan B. Meyer liest aus seinem Kriminalroman „Eine Frau, ein Mord“.

Die Musiker Gerhard Plietsch und Hannes Buchta weben die Texte in einen nachtaktiven, bewusstseinserweiternden Soundtrack.

Der Abend wird von M. Kruppe moderiert.
__

Zur Show wird es einen Büchertisch geben.

Das Lesefest „Die dunkle Seite“ wird veranstaltet von der Regionalgruppe „Ober- und Unterfranken“ des VS Bayern. Es findet von 09. – 13.11. in Hof und Helmbrechts statt. Kooperationspartner bei TRIO NOIR ist die editon outbird. Das Lesefest „Die dunkle Seite“ wird gefördert von Neustart Kultur Bayern. Vielen Dank dafür!

Mehr Infos zum LeseFest unter:
krimiwinter.de

Achim Bogdahn: Unter den Wolken | 22.10. | 20 Uhr

Oktober 16th, 2022

Bayern hat die Zugspitze, Hessen die Wasserkuppe, aber hat Hamburg einen höchsten Berg? Ja, den Hasselbrack in den Harburger Bergen, 116,2 Meter hoch. Und wie hoch ist der höchste Gipfel Bremens? 32,5 Meter – die Erhebung im Friedehorstpark.

Achim Bogdahn hat sich auf eine Reise durch Deutschland gemacht und die höchsten Berge aller 16 Bundesländer erklommen. Damit er nicht alleine wandert, hat er bekannte Menschen aus den jeweiligen Regionen eingeladen, ihn zu begleiten. Aus diesen Wanderungen ist ein Buch entstanden, ein Buch über Deutschland, über Begegnungen und Gespräche, über Menschen und über das Leben – mit vielen Umwegen, Anekdoten und Exkursen.

Achim Bogdahn wurde 1965 in Erlangen geboren, wuchs in München auf und arbeitet als Radiomoderator beim Bayerischen Rundfunk/Bayern 2.

Er hat in München, Berlin und Glasgow Evangelische Theologie studiert, er war Sänger der Band Isar 12 (erschienen bei Trikont) und er ist glühender Fan des TSV 1860 München (weswegen in seinem Pass hochoffiziell der Künstlername „Sechzig“ steht). Er hat als Schauspieler gearbeitet („Trautmann“), er ist geprüfter Fußballschiedsrichter, er spricht ein bisschen Dänisch und er liebt es, mit dem Zug zu fahren.

»Unter den Wolken« ist sein Debüt.

Next »