Archive for Mai, 2024

Normal ist das aber nicht: Reimar Neumann | 4.5. | 20 Uhr

Mai 2nd, 2024

ALTER BEKANNTER MIT NEUEM BUCH

Reimar Neumann mit Sex and Drugs and Rock `n` Roll und Inklusion im Galeriehaus

Mit Reimar Neumann kommt ein stadtbekannter Wahlhofer zur Lesung ins Galeriehaus. In seinem Buch „Normal ist das aber nicht“ geht es um sein Lieblingsthema, Menschen mit Behinderungen. Im Bereich Inklusion hatte sich Neumann seit den 80er Jahren in Hof einen Namen gemacht, als Gründer der Hofer Behindertenszene (HoBS), als Initiator, Vorsitzender und Geschäftsführer der Integra und Stadtrat der Grünen. Auch damals veranstaltete er schon verschiedene Kulturevents und Konzerte, holte namhafte Künstler ins Städtebundtheater, organisierte mit dem Knowhow des Filmtage-Teams das erste Behindertenfilmfest in Hof und brachte viele weitere Impulse ins Hofer Stadtleben und die Musikszene ein.

Aus all diesen Aspekten entstand nun ein Roman mit frei erfundener Handlung, aber real existierenden Menschen und viel autobiografischen Anteilen. Dadurch entsteht eine hohe Authentizität. Neumann: „Ich kenne viel Literatur aus dem Fachbereich, die oft Traurigkeit und Betroffenheit auslösen, obwohl die Autoren sagen, sie wollen Mut machen. Das widerspricht sich manchmal. Ich wollte mit locker und komödiantisch echte Inhalte beleuchten. Normalität schaffen, was auch immer man/frau sich darunter vorstellt.

Seit 2009 lebt Neumann in Karlsruhe und führt die Agentur handicap-event-management.de von dort aus weiter. Sein berufliches Wirken als Leiter einer Werkstatt für behinderte Menschen und Beauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderung gab immer wieder Impulse, die sich im Buch wiederfinden.

Neben der Lesung von Texten aus dem Buch verspricht der Abend im Galeriehaus einen offenen Austausch und Gespräche mit dem Autor über die jüngere Zeitgeschichte und warum im Galeriehaus alles begann, Ende der 70er.