Archive for November, 2014

Sebastian “sdkaroe” Daschner, Arbeiten auf Glas, Leinwand und Beton, 6.12.-31.1.

admin November 28th, 2014

sdkaroeSprayaktion
am 6./7.12.2014 (findet wegen schlechtem Wetter nicht statt)

2010 hat er schon einmal im Rahmen der Gruppenausstellung “Graffiti Goes Gallery” im Galeriehaus Hof ausgestellt. Damals begann der Sprayer “sdkaroe” sich mit der bildenden Kunst zu beschäftigen und seine damals schon sehr individuelle Formensprache in diese Richtung weiter zu entwickeln. Mittlerweile ist er ein vielbeschäftigter Künstler mit zahlreichen Ausstellungen, der seine Wurzeln weder vergisst noch verheimlicht. Ganz selbstverständlich bewegt er sich zwischen Sprayerszene und der bildenden Kunst hin und her und bringt in seinen Werken das zusammen, was eigentlich auch nicht getrennt sein sollte. BeeJay Art Projects freut sich, ihn nochmals ins Galeriehaus Hof mit seinen neusten Arbeiten einladen zu können.

Die Arbeiten von Sebastian “sdkaroe” Daschner können im weiteren Sinne der geometrischen Abstraktion zugerechnet werden, wobei die Werke keineswegs graphisch wirken sondern ein malerischer Duktus klar erhalten bleibt. Er begrenzt sein Formenvokabular relativ stark. Wenige unterschiedliche geometrische Formen, Linien und Muster werden variiert und in verschiedenen Größen und Farben auf die Leinwand geschichtet. Dieser Prozess wird in zahlreichen Iterationsstufen wiederholt. Die Fläche wird rhythmisiert, Spannungsbögen zwischen den einzelnen Formen und Farben entstehen und lösen sich im Laufe des Malprozesses teilweise wieder auf, die Beziehungen der Formen zueinander verändern sich im Laufe der Iterationen. Ziel ist einen finalen Gleichgewichtszustand aus Spannung, Rhythmus und Harmonie zu erreichen. Das fertige Bild ist also nicht ausschließlich als Endergebnis zu sehen, sondern immer auch Ausdruck des gesamten Entstehungsweges des Werkes.

Bei seinen Arbeiten auf Glas verwendet Daschner die gleiche Formensprache und eine analoge Vorgehensweise. Die diversen Iterationsstufen werden jedoch auf einzelne Glasplatten übertragen, welche dann hintereinander geschichtet werden. Es handelt sich also bei den Arbeiten auf Glas nicht nur um einen optischen Ausflug in die 3. Dimension sondern um die Visualisierung des beschriebenen Malprozesses.

Die Ausstellung läuft vom 6.12.2014 bis 31.1.2015. Am 6./7.12.2014 findet eine Sprayaktion am Galeriehaus mit freundlicher Unterstützung der Firma Herrmann & Wittrock, der VR Bank und Hof baut Brücken e.V.  statt.

20 Jahre Big-O-Band, 12.12., 20 Uhr

admin November 23rd, 2014

heinerlaNach erfolgreicher Tournee durch Polen spielt die Big-O-Band zum 20-jährigen Bestehen im Galeriehaus, in dem die Band auch ihr erstes Konzert gegeben hat.

Gerhard Prokop, Stadtlandschaften 15.10. - 30.11.

admin November 4th, 2014

2013donaukanalGerhard Prokop malt Stadtlandschaften der besonderen Art.

Tatsächlich zielt Prokop darauf ab, mehr als nur Momentaufnahmen aus dem wirklichen Leben zu liefern. Etwas Allgemeineres, Zeitunabhängiges hat er im Sinn. Darum ist Verfremdung ihm wichtig. Auf der Grundlage von Fotografien, oft mehreren für eine einzige Ansicht, konstruiert er Perspektiven, wie keine Kamera sie darstellen kann. Viel Rechenarbeit und Nachschärfen ist dazu nötig. Als “überhöhten Fotorealismus” bezeichnet Prokop die Resultate.” (Frankenpost)